Wenn Arbeitszeit zur Lebenszeit wird

Wenn Arbeitszeit zur Lebenszeit wird

Zeitwertkonten und Lebensarbeitszeitmodelle

06.02.2020 von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr, Hotel von Euch, Kuhstraße 21, Meppen

Heinz-Jürgen Zink, Geschäftsführer Foresight Arbeitszeit- und Finanzmanagement GmbH

Mit dieser Infoveranstaltung bieten wir Ihnen 12 Jahre Praxiserfahrung in der Einrichtung und Verwaltung von Zeitwertkonten in Unternehmen aller Größen. Wir klären dabei über die oftmals bestehenden Vorurteile und die sehr oft falschen Interpretation des Flexi Gesetzes („Gesetz zur sozialrechtlichen Absicherung flexibler Arbeitszeitregelungen“) auf und bieten Hilfestellungen für Unternehmen, die bereits Zeitwertkonten führen, dabei aber noch unterschiedliche Probleme haben und für Arbeitgeber, die ein solches Modell für sich individuell einführen und umsetzen wollen.

So können Sie als Arbeitgeber, trotz immer strengerer sozialversicherungs- und arbeitsrechtlicher Bedingungen, ein Höchstmaß an Flexibilität in Ihre Personalplanung bringen. Dadurch lassen sich enorme Vorteile für das eigene Unternehmen generieren und auch Ihre Arbeitnehmer bringen Sie durch die Einführung von Zeitwertkonten in eine ganz besondere Komfortzone, da sie ihre Lebensplanung freier und vor allem flexibel gestalten können.

Mitglieder 49,00 €/Person, Nicht-Mitglieder 79,00 €/Person, inkl. Getränke und Imbiss. Weitere Auskünfte zu der Veranstaltung erteilt Ihnen die Emsland Akademie.

Blickpunkt Personal

Blickpunkt Personal

Chefsachen – Attraktive Arbeitszeit- und Lohnmodelle

Infotag am 26. September 2019, 14 – 18 Uhr
AOK Servicezentrum Osnabrück, Niedersachsenstr. 10, 49074 Osnabrück

Programm
14:00 Uhr Grußwort
Christian Böwer, Vertriebsleiter der AOK –
Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Region Osnabrücker Land
14:20 Uhr Aktuelles
Zahlen, Daten und Fakten im Handwerk
14:30 Uhr Arbeitszeit
„Wenn Arbeit zur Freizeit und Freizeit zur Arbeit wird“ – Impulsvortrag
Heinz-Jürgen Zink, Fachberater für Zeitwertkonten – Deutsche Gesellschaft
für Zeitwertkonten und Lebensarbeitszeitmodelle (DBZWK)
16:00 Uhr Pause
16:30 Uhr Lohnmodelle
„Mitarbeiter finden + binden und Lohnkosten reduzieren“ – Impulsvortrag
Referent: Peter Reininghaus – REININGHAUS / LOHNKONZEPT + NETZWERK, Bielefeld
17:50 Uhr „Abschlusswort“ – Jürgen Franke, Regionaldirektor der AOK –
Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Region Osnabrücker Land
18:00 Uhr Ausklang
Mit Imbiss und der Möglichkeit zum Netzwerken

Veranstaltungsort
AOK Servicezentrum Osnabrück
Niedersachsenstr. 10
49074 Osnabrück

Anmeldung und Infos
www.hwk-osnabrueck.de/veranstaltung/blickpunkt-personal-chefsachen/

2. Unternehmersymposium 2009

Impressionen des 2. Lingener Zeitwertkonten Unternehmersymposium

Lingen (Ems) – Die Lingener Unternehmensberatung Foresight GmbH hatte zum 2. Lingener Zeitwertkonten Unternehmersymposiumgeladen und nicht nur die Creme de la Creme der emsländischen Wirtschaft folgte dem Ruf, sondern viele Vertreter hochkarätiger Firmen des näheren und weiteren Umfelds versammelten sich am Montag, den 11. Mai 2009, im IT-Zentrum in Lingen (Ems), um gebannt den Worten von Referent Harald Röder zu folgen. Der Tenor des rund zweistündigen Vortrags lautete: Mit Zeitwertkonten können alle gewinnen. Nicht nur der Arbeitnehmer, der durch ein individuell gestaltetes Lebensarbeitszeitmodell vorzeitig in den Vorruhestand gehen kann, ohne auf die gewohnten Bezüge zu verzichten, sondern auch die Vorteile des Unternehmers standen im Fokus von Röder. „Ich habe noch nie erlebt, dass nach meinem Vortrag die Menschen zu mir gekommen sind, um sich bei mir zu bedanken. Heute war es so“, sagte ein sichtlich zufriedener Geschäftsführer der DBZWK. „Die Unternehmer haben verstanden, welche Chancen Zeitwertkonten und Lebensarbeitszeitmodelle für alle Beteiligten bieten“, so Röder weiter. Auch der Geschäftsführer der Unternehmensberatung Foresight GmbH aus Lingen (Ems), Heinz-Jürgen Zink, schlug in die gleiche Kerbe. „Wir sind rundum zufrieden mit der Veranstaltung. Planung, Organisation und der Abend selbst bot ein gut geschnürtes Paket an Informationen und genau das wollten wir erreichen“, so Zink. Dass das Thema Zeitwertkonten immer attraktiver und aktueller wird, zeigt die Tatsache, dass das Gros der Unternehmer im Anschluß an den Vortrag angeregt miteinander diskutierten, aber auch das Angebot von Harald Röder in Anspruch nahmen. Er sagte während seines Vortrages, dass er nicht ins Hotel geht bevor auch die letzte Frage beantwortet ist. Und genau so war es. Die Unternehmer stellten Ihre Fragen, die Harald Röder zu ihrer Zufriedenheit beantworten konnte.

Durch das Programm führte die Schauspielerin Desiree Lamatz und es wurde abgerundet durch den stets gut gelaunten Pianisten Richie Beaumont und den Porträtkünstler Slawa. Alles in allem eine schöne Veranstaltung, die eins gezeigt hat: Die Zukunft beginnt jetzt. Und die Zukunft heißt Zeitwertkonto!

Unternehmer-Symposium in Lingen

Unternehmer-Symposium in Lingen

Unternehmer-Symposium am Donnerstag, 6. März 2008 in Lingen/Ems zu den Themen:

  • Sozialstaat auf dem Rückzug – Leben ohne Sicherheit
  • Zeitwertkonten und Lebensarbeitszeitmodelle
    Chancen durch modernes Arbeitszeit- und Vermögensmanagement
  • Zeitwertkonten-Implementierung stärkt die Mittelstandsfinanzierung