Bäckerei Justus

Bäckerei Justus

Bäckerei Justus … Der Brotbäcker

Die traditionsreiche Bäckerei Justus besteht seit nunmehr 190 Jahren und wird in 6. Generation vom Bäckermeister, Konditor und Betriebswirt Jörg Barowski geführt. Ihren Hauptsitz hat sie seit jeher in Bramsche-Engter. Ob Brot, Brötchen, Kuchen oder Torten die Bäckerei bietet eine große Auswahl an selbstgemachten Spezialitäten. Mehrfach zertifiziert wurde die herausragende Backqualität vom Deutschen Brotinstitut e.V..

Alte Backtradition

Neben den Backwaren sind die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Aushängeschild des Unternehmens. Die Bäckerei Justus beschäftigt 150 Mitarbeiter in 20 Filialen, die im Landkreis Emsland, dem Landkreis Osnabrück und im Kreis Steinfurt angesiedelt sind. Die Bäckerinnen und Bäckereifachverkäuferinnen werden im eigenen Betrieb ausgebildet. Zudem bieten sie durch das hauseigene Schulungszentrum Weiterbildungen an, um Vorreiter in Sachen Qualität und Mitarbeiterzufriedenheit zu sein und zu bleiben. Dies war auch der ausschlaggebende Grund, wieso sie sich für das Lebensarbeitszeitmodell „Zins-Garant-Konto“ entschieden haben.

Jörg Barowski

Jörg Barowski

Geschäftsführer

„Bei uns kommt die Wärme nicht nur aus dem Ofen: Die richtige Mischung von handwerklicher Arbeit, verbunden mit hochmodernen Maschinen, ermöglich die Erstellung von bester Qualität zu kundenfreundlichen Preisen. So beliefern wir täglich frisch unsere Filialen und Verkaufsstellen, die jährlich von über 1 Million Kunden besucht werden.“

Jörg Barowski

Der Geschäftsführer über das Lebensarbeitszeitmodell

Förderpreis 2017

von der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

Bäckerei Justus … der Brotbäcker – Wir investieren in unsere Mitarbeiter

Im Jahr 2011 besuchte Herr Barowski, Geschäftsführer der Bäckerei Justus, einen Vortrag zum Thema Lebensarbeitszeitkonten. Gehalten von Herrn Heinz-Jürgen Zink, Geschäftsführer der Foresight GmbH. Seither stehen die beiden Geschäftsführer in gutem Kontakt und stetigem Austausch.

Von der Idee überzeugt, setzte die Bäckerei, ihr hauseigenes Lebensarbeitszeitmodell um und bietet ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit anzusparen nun schon seit fast zehn Jahren an. Für Jörg Barowski ist die Gesundheit und Altersvorsorge seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein besonderes Anliegen.

„Für unsere Bäcker ist es, trotz aller Technik und Erleichterung – die wir haben – eine anstrengende Nachtarbeit. Ein Lebensarbeitszeitkonto gibt uns dann die Möglichkeit flexibler darauf zu reagieren. Auch im Verkauf haben wir viele Damen, die auf Lohnsteuerklasse 5 arbeiten, die oft gerne mehr arbeiten würden. Die aber sagen ‚Das lohnt sich ja nicht!‘ und so haben wir Möglichkeiten über das Lebensarbeitszeitkonto da ganz gut was für die Altersvorsorge zu tun.“

Das Lebensarbeitszeitmodell hat sich im Betrieb in den letzten 10 Jahren erfolgreich etabliert, die Resonanz bei den Mitarbeitenden wächst stetig. Im Jahre 2017 ist das Modell sogar von der Kreishandwerkerschaft Osnabrück mit dem Innovationspreis ausgezeichnet worden. Doch die Anforderungen und Bedürfnisse des Arbeitslebens haben sich gewandelt. Um das ausgeschrieben Ziel, allen Mitarbeitenden zu jeder Zeit auch weiterhin alle Möglichkeiten zur persönlichen Lebenszeitplanung zu geben, muss sich auch das Lebensarbeitsmodell diesen Umständen anpassen. Zusammen mit der Herrn Heinz-Jürgen Zink, hat Herr Barowski das bestehende Lebensarbeitszeitmodell unter die Lupe genommen und reformiert. Seit Januar 2021 ist die Neustrukturierung abgeschlossen und kann von den Mitarbeitenden genutzt werden.

„Ich glaube da sind wir noch besser aufgestellt. Auch für den Mitarbeiter kann dort noch mehr getan werden und darum haben wir uns zu einem Wechsel entschieden. […] Das Vertrauensverhältnis ist einfach da und ich glaube mit der Foresight, mit der MSG und dem neuen Treuhänder sind wir da sehr gut aufgestellt.“

Die Bäckerei Justus greift auf die geballte Expertise des Gremiums für Zeitwertkonten zurück. Die Umstrukturierungen betreffen vor allem die dazugewonnene Transparenz in Verwaltung und Geldanlage. Für die Mitarbeitenden, sowie den Erfolg des Zins-Garant-Kontos kommt die zentrale Rolle dem zuständigen Fachberater Herrn Kai Freudenberger zu, der die Einzel- und Serviceberatung für das Unternehmen abdeckt.

„Wirklich wichtig sind die Einzelgespräche. Wir haben das gemerkt, in den letzten Jahren wurden die Abschlüsse immer mehr mit jedem Gespräch, weil auch dieses ganze Thema auch bei jüngeren Mitarbeitenden immer mehr angekommen ist: Was ist später mit meiner Rente?“

Die transparente und kompetente Aufklärung und Beratung des Mitarbeiters sind das Herzstück, damit dieser mündig und nach seinen eigenen Bedarfen entscheiden kann.

„Im normalen Verlauf fühlen die sich alle sehr gut aufgehoben. Es wurde denen auch nichts aufgedrängt, was auch nicht in meinem Interesse wäre. Sondern es muss eine Freiwilligkeit vorausgesetzt werden. Ich sage immer: ‚Das Produkt muss überzeugen.‘ Genauso, wie der Kunde bei uns vom Brötchen überzeugt ist muss mein Mitarbeiter überzeugt werden von dem Konzept der Lebensarbeitszeitkonten.“

Haben Sie auch Interesse an ein eigenes Modell?

Wir finden in einen gemeinsamen Gespräch heraus:

  • Sind Zeitkonten für Sie eine Option?
  • Wie wird aus einem gesetzlich vorgegebenen Rahmen ein Modell für Ihr Unternehmen?
  • Wie würde eine Implementierung bei Ihnen umgesetzt?
Jugendhof Obermeyer

Jugendhof Obermeyer

Jugendhof Obermeyer

Das Ehepaar Franz und Christiane Schuten gründeten im Jahre 1992 den Jugendhof Obermeyer als eigenständige Jugendhilfeeinrichtung. Die beiden Sozialpädagogen betreuten zu Beginn 7 Jugendliche, zusammen mit ihren eigenen Kindern in einer familienanalogen Lebensgemeinschaft.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der Jugendhof, orientiert an den Jugendhilfebedarfen, weiterentwickelt und spezialisiert. Heute ist er eine mittelgroße, regionale Jugendeinrichtung mit über 50 Plätzen, die sich an fünf Standorten in Hagen am Teutoburger Wald niedergelassen hat.  Den Hauptsitz bildet ein über 200 Jahre alter Hof am Hang des Teutoburger Waldes.

 

Franz Schuten

Franz Schuten

Geschäftsführer

„Eine ganzheitliche Sichtweise bestimmt unsere Arbeit. Ziel ist es, Familiensysteme zu stabilisieren und damit einen dauerhaften Verbleib eines Kindes oder Jugendlichen in seiner Familie zu sichern. Wo dieses Ziel nicht umsetzbar ist, geht es darum, Kinder und Jugendliche zu einem selbstbestimmten und verantwortlichen Leben zu befähigen. Aufgrund unserer breiten Palette verschiedener stationärer und Teilstationärer Angebote, die alle miteinander vernetzt sind, sind wir in der Lage, veränderte Anforderungen durch individuelle familiäre Situationen Rechnung zu tragen.“

Selbst- und Leitbild

Der Jugendhof Obermeyer versteht sich als

  • familienorientiert
  • strukturgebend
  • entwicklungsfördernd
  • Mitarbeiterorientiert
  • bindungsfördernd und vermittelnd
  • transparent
  • wertschätzend und anerkennend
  • positiv
  • eng zusammenarbeitend

Mitarbeiter

Der Jugendhof Obermeyer organisiert sich aus einer Vielzahl an Teams bestehend aus Sozialpädagogen, Erziehern, Heilpädagogen, sowie einer Familientherapeutin. Ihre Aufgabe ist es den Alltag der Kinder und Jugendlichen zu strukturieren, Anregungen und Inhalte bereitzustellen. Das feste Bezugsbetreuer-System sorgt für Kontinuität, Vertrauen, Sicherheit und eine individuelle Betreuung. Unterstützt werden die Teams durch Studierende, sowie Praktikanten.

Neben einer tarifgebundenen Bezahlung, und einer betrieblichen Altersvorsorge bietet der Jugendhof seit mehreren Jahren erfolgreich den Mitarbeitenden ein Lebensarbeitszeitmodell an. Die in die Zeitwertkonten einfließenden Ansparsummen, können sowohl für ein Sabbatical als auch für den Vorruhestand genutzt werden.

Video in Vorbereitung

Lebensarbeitszeitmodell Zins-Garant

Bereits seit 2009 bietet die Institution ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit ein Zeitwertkonto zu besparen, jedoch gab es Bedarf das bestehende Modell zu modernisieren und an die wirtschaftlichen Anforderungen anzupassen. Daher wendete sich der Geschäftsführer, Herr Franz Schuten, an die Foresight GmbH. Im Januar 2021 konnten wir gemeinsam mit dem neu konzipierten und neu abgesicherten Lebensarbeitszeitmodell „Zins-Garant“ an den Start gehen. Alle Arbeitnehmenden, die bereits ein Konto besparen, können dies ohne Abstriche weiterhin tun. Zudem haben alle Festangestellten, die die Probezeit bereits hinter sich haben, die Möglichkeit anzusparen.

Neu ist die Struktur: Der Jugendhof Obermayer greift auf die geballte Expertise des Gremiums für Zeitwertkonten zurück. Die Verwaltung, Treuhand, Geldanlage, als auch die Beratung werden von den Mitgliedern des Gremiums übernommen und nach Kompetenz und Fachwissen entsprechend getrennt behandelt. Dies ermöglicht mehr Entscheidungsspielraum für den Arbeitgeber, als auch eine größere Transparenz für die Arbeitnehmer. Der aktuelle Stand der Ansparsummen ist nunmehr jederzeit abrufbar und nicht lediglich in der Jahresendabrechnung.

Für die Mitarbeitenden sind Beratungstage vor Ort eingerichtet worden an denen die Fachberater der Foresight GmbH regelmäßig den Mitarbeitenden für Erst- und Servicegespräche zur Verfügung stehen.

Haben Sie auch Interesse an ein eigenes Modell?

Wir finden in einen gemeinsamen Gespräch heraus:

  • Sind Zeitkonten für Sie eine Option?
  • Wie wird aus einem gesetzlich vorgegebenen Rahmen ein Modell für Ihr Unternehmen?
  • Wie würde eine Implementierung bei Ihnen umgesetzt?
Milchprüfring Bayern e.V.

Milchprüfring Bayern e.V.

Milchprüfring Bayern e.V.

Der Fokus der Bestrebungen des Milchprüfring Bayern e.V. (mpr) liegt auf dem Verbraucherschutz als auch auf dem Tierwohl. Die Arbeit des mpr besteht darin die Qualität der Milch zu kontrollieren, sowie langfristig zu fördern. Hierbei wird die gesamte Lebensmittelkette der Milch in den Blick genommen. Sie arbeiten als Dienstleiter für Molkereien und Milcherzeuger schnell, kompetent, zuverlässig und kundenorientiert, sodass Prüfaufträge zur Sicherung des Prozesses und der Produktqualität neutral und effizient ausgeführt werden können.

Der zentrale Standort befindet sich in Wolnzach, im oberbayrischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Dort betreiben sie eines der größten Rohmilchlabore weltweit. In diesem werden jährlich mehr als 16.000.000 Proben geprüft und über 100.000.000 validierte Analyseergebnisse ermittelt. Zudem jährlich 10.000 Vor-Ort-Kontrollbesuche in Milcherzeugerbetrieben durchgeführt.

Der mpr bemüht sich um die Entwicklung innovativer Methoden und unterstützt Projekte, die die Verbesserung der Informationsgrundlage für das Management von Milcherzeugerbetrieben zum Ziel haben. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der Förderung der Tiergesundheit und des Tierwohls.

Als gemeinnütziger Verein betreibt der mpr ein durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflabor.

Leitlinien

Die Werte Neutralität, hohe Qualität, Innovation, Zuverlässigkeit, Fairness und Effizient dienen als Leitgrundlage für die Zusammenarbeit aller Mitarbeitenden und Gremien.

Mpr-flexkonto

Bereits seit 2014 bietet der Milchprüfring Bayern e.V. seinen Mitarbeitenden die Möglichkeit ein Zeitwertkonto zu besparen. Gemeinsam mit der Foresight GmbH hat der mpr das bestehende Lebensarbeitszeitmodell nun reformiert und bietet den Mitarbeitenden seit 2021 das neue mpr-flexkonto an.

Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit ihr Zeitwertkonto als Langzeitkonto einzurichten, das auf die Veränderungen der Arbeits- und Lebensbedingungen, sowie auf die Veränderungen der Finanzwelt angepasst ist.

Die Anforderungen der einzelnen Mitarbeitenden an eine gelingende Lebensarbeitszeit haben sich verändert, mittels einer vorübergehenden Freistellung kann auf private Bedarfe reagiert werden. Die Entwicklungen in der Demographie stellen das Sozialsystem in Frage. Die Anhebung des Renteneintrittsalters in Folge der steigenden Lebenserwartung ist für alle Arbeitnehmer Realität und bringt die Ungewissheit, ob der eigene Gesundheitszustand die Anforderungen des jeweiligen Arbeitsplatzes bis zur Rente erfüllen kann. Auch der Rückgang von verfügbaren Arbeitskräften und insbesondere der Fachkräftemangel stellen auch in diese Branche vor neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund ist ein flexibles Lebensarbeitszeitkonto ein wichtiges Instrument, sowohl für die Mitarbeiter als auch das Unternehmen.

Durch die Zusammenarbeit mit der Foresight GmbH und den anderen Partnern des Gremiums für Zeitwertkonten werden nun weitere flexible Möglichkeiten eröffnet und gleichzeitig mehr Sicherheiten geschaffen. Neben der Freistellung in Form eines Sabbaticals, oder dem Eintritt in den vorzeitigen Ruhestand bietet das neue mpr-flexkonto eine noch einfachere Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Die Betreuung von Angehörigen, ob Kinder oder Eltern, wird berücksichtigt und mit der Lebensarbeitszeit vereinbarer. Jeder Einzelne kann reagieren, aktiv werden uns selbst die Weichen für seine persönliche Work-Life-Balance stellen.

Um die Beratung und rechtliche Aufklärung vor Ort oder Online kümmern sich die Fachberater der Foresight GmbH. An regelmäßig eingerichteten Service-Tagen stehen Sie den Mitarbeitenden für sämtliche Fragen zur Verfügung und kümmern sich um die einzelnen Bedarfe. Gemeinsam werden Pläne für das Erwerbsleben erstellt, damit das mpr-flexkonto so effizient wie möglich genutzt werden kann.

Haben Sie auch Interesse an ein eigenes Modell?

Wir finden in einen gemeinsamen Gespräch heraus:

  • Sind Zeitkonten für Sie eine Option?
  • Wie wird aus einem gesetzlich vorgegebenen Rahmen ein Modell für Ihr Unternehmen?
  • Wie würde eine Implementierung bei Ihnen umgesetzt?
Volksbank Dammer Berge e.G.

Volksbank Dammer Berge e.G.

Volksbank Dammer Berge eG

Die Volksbank Dammer Berge eG aus Damme ist einer unserer neuen Mandanten. Die Inhalte werde zur Zeit vorbereitet.
Bitte besuchen Sie diese Seite in den nächsten Tagen gern noch einmal.

In der Zwischenzeit können Sie Informationen über die Volksbank unter www.vobda.de erhalten.

Volksbank Dammer Berge e.G.