(0591) 9154506 info@foresight.gmbh

Das Vermögenskonzept und Treuhandmodell

Beratung & Implementierung

Beratung und Impelementierung ZWK für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Verwaltung

MSG Life

Gesetzliche vorgeschriebene Aufzeichnung und Verwaltung der Konten.

Treuhand

IWV Pensions Trust e.V.

Gesetzlich vorgeschriebene Treuhänder zur Insolvenzsicherung und treuhändische Abwicklung
im Sicherungfall.

Rückdeckung der Geldanlage

Fairvalue Group

Insolvenzgeschützte Vermögensanlage gemäß den Vorgaben des Flexi II Gesetzes unter Beachtung der Anlagevorschriften der §§ 80bis 86 des SGB IV.

Die Rahmenbedingungen für die Vermögensanlage von Wertguthaben

Der Arbeitgeber hat in seinem Unternehmen mittels einer Wertguthabenvereinbarung i.S.d. § 7 b SGB IV ein Wertkontenmodell eingerichtet.

Gemäß § 7 d Abs. 3 SGB IV hat die Anlage der Wertguthaben im Rahmen der für die Sozialversicherungsträger geltenden Vermögensanlagevorschriften des Vierten Titels des Vierten Abschnitts des SGB IV (§§ 80 FF SGB IV) zu erfolgen.

Nach § 80 Abs. 1 SGB IV ist das Wertguthaben so anzulegen und zu verwalten, dass ein Verlust ausgeschlossen erscheint, ein angemessener Ertrag erzielt wird und eine ausreichende Liquidität gewährleistet ist.

Ferner fordert § 7 Abs. 3 SGB IV, dass ein Rückfluss zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme des Wertguthabens mindestens in der Höhe des angelegten Betrages gewährleistet ist (Werterhaltungsgarantie).